Unter Kinesio-Taping verstehe ich…

Kinesio-Tapes sind spezielle farbige Pflasterstreifen, die besonders dehnbar und anpassungsfähig sind und in ihrer Elastizität den natürlichen Eigenschaften der Haut ähneln.

Die Tapes aktivieren das Lymphsystem, regen die Blutzirkulation an und beeinflussen die Spannungs- und Schmerzrezeptoren.

Häufige Anwendungsgebiete sind:

  • Muskelverspannungen
  • Rücken- und Wirbelsäulenbeschwerden
  • Bandscheibenvorfälle
  • Hexenschuss, Lumbalgie und Ischiasschmerzen
  • Tennis- / Golferellenbogen
  • Achillessehnenreizungen
  • Schulter- und Hüftprobleme
  • Muskelfaserrisse, Verstauchungen und Zerrungen
  • Vorbeugung von Überlastungen und Verletzungen

Auch das Taping ist eine wertvolle Ergänzung zur Osteopathie und Chiropraktik.